EACEA
Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur

Service tools

Navigation path

  •  Drucken

eFocus Education Februar 2013

Spotlight auf...

» Erasmus Cluster-Konferenz „Übertragbarkeit und Nutzung von Projektergebnissen“, 19. bis 20. November 2012

» Jean Monnet-Themenkonferenz „Trends und Entwicklungen bei Europastudien”, 7. bis 8. Februar 2013

» Erasmus Mundus-Themenschwerpunkte

» Tempus-Studie zum Personalmanagement

Erasmus Cluster-Konferenz „Übertragbarkeit und Nutzung von Projektergebnissen“, 19. bis 20. November 2012

Erasmus Cluster-KonferenzBei der 5. thematischen Erasmus-Cluster-Konferenz kamen 60 Projektleiter, Fachleute und EACEA- und EU-Mitarbeiter zusammen. Die Konferenz zeigte bewährte Verfahren auf, wie Projektergebnisse dem Zielpublikum und der breiteren Bildungsgemeinschaft vermittelt werden können. Die Teilnehmer untersuchten faktengestützte Schlussfolgerungen auf dem Gebiet der Akkreditierung, Übertragbarkeit, Harmonisierung und Strategien für die Nachhaltigkeit vonErgebnissen. Die Präsentationen und Workshops bieten eine Übersicht über die von den Teilnehmern aufgeworfenen Probleme und Lösungsvorschläge.

Jean Monnet-Themenkonferenz „Trends und Entwicklungen bei Europastudien”, 7. bis 8. Februar 2013

Jean Monnet-ThemenkonferenzDas Jean Monnet-Programm wurde 1989 ins Leben gerufen. Inzwischen ist der Studiengang Europäistik auf der ganzen Welt bekannt.  Die Entwicklungen und Herausforderungen innerhalb und außerhalb der EU haben eine Anpassung der Studienpläne, Zielgruppen und methodischen Ansätze und - in Anbetracht der zunehmenden Verflechtung von Studienbereichen -einen interdisziplinären Charakter mit sich gebracht. Mit dieser Thematik befassten sich 30 Jean Monnet-Lehrstuhlinhaber, um aktuelle und zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen der Europawissenschaften herauszuarbeiten. Ihre Präsentationen und die Ergebnisse der Konferenz sind auf Website der Agentur abrufbar.

Erasmus Mundus Clusters

Erasmus Mundus Cluster-Konferenz zur regionalen Zusammenarbeit mit AsienErasmus Mundus-Projekte liefern im Laufe der Zeit jede Menge Expertenwissen und praktische Erfahrung. Im Rahmen des Programms wurde eine Serie von fünf Clustern finanziert, die einen Austausch zwischen Projektvertretern und anderen Interessenträgern ermöglichte: Sie konnten ihre weitreichenden Erfahrungen in Ergebnisse und praktikable Richtlinien für die Beteiligten im Hochschulsektor umformulieren, in denen die Themen Nachhaltigkeit, Umsetzbarkeit, Akkreditierung, regionale Zusammenarbeit (Asien) und Klimawandel Berücksichtigung fanden. Ergebnisse der ersten vier sind online verfügbar: Der fünfte folgt in Kürze.

Erasmus Mundus Cluster-Konferenz zur regionalen Zusammenarbeit mit Asien

Tempus-Studie zum Personalmanagement

Tempus-Studie zum PersonalmanagementWie sieht das Personalmanagement in Universitäten außerhalb der EU aus?

Das Tempus-Programm fördert die Modernisierung des Bildungswesens in Osteuropa, Zentralasien, den westlichen Balkanländern und dem südlichen Mittelmeerraum durch die Finanzierung von Kooperationsprojekten mit EU-Partnern. Die neuste Tempusstudie mit Schwerpunkt auf dem Personalmanagement in Hochschulen in diesen Ländern zielt darauf ab, das Bewusstsein für die Probleme in den Bereichen Personalgewinnung, Karrieremanagement und Arbeitsbedingungen zu schärfen und Lösungen anzubieten. Die Ergebnisse der Studie werden 2012 und 2013 in jeder Tempus-Region in Seminaren mit Interessenträgern erörtert.


> eFocus Education auf der EACEA website

Zuletzt aktualisiert: 21/02/2013  Drucken | Seitenanfang