EACEA
Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur

Service tools

Navigation path

Kulturelle Organisationen erhalten Unterstützung für Projekte, um grenzüberschreitend zusammenzuarbeiten und kulturelle und künstlerische Aktivitäten zu initiieren und durchzuführen. Der Hauptschwerpunkt dieses Aktionsbereichs liegt darin, die am Programm beteiligten Organisationen (wie Theater, Museen, Berufsverbände, Forschungszentren, Hochschulen, Kulturinstitute und Behörden) aus verschiedenen Ländern bei der Zusammenarbeit zu unterstützen, sodass verschiedene Sektoren zusammenarbeiten und ihren kulturellen und künstlerischen Wirkungsbereich über die Grenzen hinweg ausdehnen können.

Dieser Aktionsbereich ist in mehrere Kategorien unterteilt, die im Folgenden erläutert werden.

Aktionsbereich 1.1: Mehrjährige Kooperationsprojekte

Beschreibung: Förderung mehrjähriger, grenzüberschreitender kultureller Verbindungen, indem mindestens sechs Kulturakteure aus mindestens sechs förderfähigen Ländern dabei unterstützt werden, zusammenzuarbeiten und sektorintern und sektorübergreifend gemeinsame kulturelle Aktivitäten zu entwickeln.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2012
Teilnahme: Weitere Informationen finden Sie unter: Wer kann teilnehmen?
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: Mindestens 36 und höchstens 60 Monate
Bewilligungszuteilung Es stehen Mittel zwischen 200 000 EUR und 500 000 EUR pro Jahr zur Verfügung, wobei die EU-Förderung auf maximal 50 % der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist. Die Förderung soll den Start und die Ausdehnung der geografischen Reichweite eines Projekts unterstützen und dazu beitragen, dass es über den Förderzeitraum hinaus dauerhaft fortbesteht.

Aktionsbereich 1.2.1: Kooperationsprojekte

Beschreibung: Maßnahmen mit mindestens drei Kulturakteuren aus mindestens drei förderfähigen Ländern, die sektorintern und sektorübergreifend zusammenarbeiten. Maßnahmen, die Wege der langfristigen Zusammenarbeit erforschen, werden besonders berücksichtigt.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2012
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: Bis zu 24 Monate
Bewilligungszuteilung
Es stehen Mittel zwischen 50 000 EUR und 200 000 EUR zur Verfügung, wobei die EU-Förderung auf maximal 50 % der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist.

Aktionsbereich 1.2.2: Literarische Übersetzungsprojekte

Beschreibung: Unterstützung von Übersetzungsprojekten. Die EU-Förderung literarischer Übersetzungen zielt darauf ab, die Kenntnis der Literatur und des literarischen Erbes verschiedener europäischer Kulturen zu fördern, indem die grenzüberschreitende Verbreitung literarischer Werke unterstützt wird. Verlagshäuser können Finanzhilfen für die Übersetzung belletristischer Werke von einer europäischen Sprache in eine andere europäische Sprache und für die Veröffentlichung dieser Übersetzungen erhalten.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2013
Teilnahme: Weitere Informationen finden Sie unter: Wer kann teilnehmen?
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: Bis zu 24 Monate
Bewilligungszuteilung
Es stehen Mittel zwischen 2 000 EUR und 60 000 EUR zur Verfügung, wobei die EU-Förderung auf maximal 50 % der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist.

Aktionsbereich 1.3.5: Kooperationsprojekte mit Drittländern

Beschreibung: Unterstützung kultureller Kooperationsprojekte für einen kulturellen Austausch zwischen den am Programm beteiligten Ländern und Drittländern, die Assoziations- oder Kooperationsabkommen mit der EU abgeschlossen haben, vorausgesetzt, dass diese Abkommen spezielle Klauseln für den kulturellen Bereich beinhalten. In jedem Jahr wird/werden ein Drittland oder mehrere Drittländer für dieses Jahr ausgewählt. Das Land bzw. die Länder wird/werden jedes Jahr spätestens vier Monate vor der in Kapitel I.8 angegebenen Einreichungsfrist auf der Website der Exekutivagentur veröffentlicht. Die Maßnahme muss eine Dimension konkreter internationaler Zusammenarbeit beinhalten. Die Kooperationsprojekte beinhalten die Beteiligung von mindestens drei Kulturakteuren aus mindestens drei förderfähigen Ländern sowie eine kulturelle Zusammenarbeit mit mindestens einer Organisation aus dem ausgewählten Drittland und/oder kulturelle Aktivitäten, die im ausgewählten Drittland durchgeführt werden.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2012
Teilnahme: Weitere Informationen finden Sie unter: Wer kann teilnehmen?
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: Bis zu 24 Monate
Bewilligungszuteilung
Es stehen Mittel zwischen 50 000 EUR und 200 000 EUR zur Verfügung, wobei die EU-Förderung jedoch auf maximal 50 % der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist.

Aktionsbereich 1.3.6.: Unterstützung Europäischer Kulturfestivals

Beschreibung Zuschüsse, die von der Europäischen Union in diesem Bereich vergeben werden, zielen darauf ab, die Verbreitung von kulturellen Werken innerhalb von Festivals zu fördern, indem sie einem möglichst breiten Publikum Zugang zu nicht nationalen europäischen kulturellen Werken gewähren, den interkulturellen Dialog fördern sowie einen Erfahrungsaustausch durch die Mobilität professioneller Kulturakteure in Europa anregen.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2012
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: max. 12 Monate
Bewilligungszuteilung
Die Kofinanzierung des Festivals schließt lediglich Kosten ein, die sich auf die europäische Dimension der Maßnahme beziehen. Die folgenden Kosten sind förderfähig: Kosten, für die Präsentation europäischer nicht nationaler Werke, Reise und Unterbringung von professionellem und Laien-Begleitpersonal eines europäischen, nicht nationalen Werkes, Kosten für Künstler, die in europäischen, nicht nationalen Werken auftreten; Organisation von Workshops für europäische professionelle Teilnehmer; Offizielle Druckwerke wie Katalog und Broschüren; Kommunikationskosten. Es stehen Mittel von maximal 100.000 Euro zur Verfügung, wobei die EU-Förderung auf maximal 60% der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist.

Aktionsbereich 1.3.6.: Partnerschaftsrahmenvereinbarung (3 Jahre) für Europäische Kulturfestivals

Beschreibung Zuschüsse, die von der Europäischen Union in diesem Bereich vergeben werden, zielen darauf ab, die Verbreitung von kulturellen Werken innerhalb von Festivals zu fördern, indem sie einem möglichst breiten Publikum Zugang zu nicht nationalen europäischen kulturellen Werken gewähren, den interkulturellen Dialog fördern sowie einen Erfahrungsaustausch durch die Mobilität professioneller Kulturakteure in Europa anregen.
Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Kein Aufruf in 2012
Verantwortliche Stelle: EACEA
Dauer der Projekte: 3 x 12 Monate
Bewilligungszuteilung
Die Kofinanzierung des Festivals schließt lediglich Kosten ein, die sich auf die europäische Dimension der Maßnahme beziehen. Die folgenden Kosten sind förderfähig: Kosten, für die Präsentation europäischer nicht nationaler Werke, Reise und Unterbringung von professionellem und Laien-Begleitpersonal eines europäischen, nicht nationalen Werkes, Kosten für Künstler, die in europäischen, nicht nationalen Werken auftreten; Organisation von Workshops für europäische professionelle Teilnehmer; Offizielle Druckwerke wie Katalog und Broschüren; Kommunikationskosten. Es stehen Mittel von maximal 100.000 Euro zur Verfügung, wobei die EU-Förderung auf maximal 60% der gesamten förderfähigen Kosten begrenzt ist.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 12/12/2013  Drucken | Seitenanfang