EACEA
Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur

Service tools

Navigation path

  •  Drucken

Maßnahme 2 – Bürgerprojekte und flankierende

Maßnahme 2.1. Bürgerprojekte

Beschreibung:

Im Rahmen dieser Maßnahme kann eine Vielzahl transnationaler und transsektoraler Projekte mit direkter Bürgerbeteiligung gefördert werden. An derartigen Projekten sollten Bürger/innen mit unterschiedlichen Hintergründen beteiligt sein, die auf lokaler und europäischer Ebene gemeinsam handeln oder über europäische Themen von gemeinsamem Interesse sprechen. Dabei sollten innovative Methoden für die Anregung der Bürgerbeteiligung angewandt werden.

Diese Maßnahme wurde neu in dieses Programm aufgenommen und wurde im Rahmen von Pilotprojekten getestet, für das im April 2006 eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen veröffentlicht wurde. Einige Pilotprojekte werden bereits unterstützt. Diese Projekte werden spätestens im August 2007 abgeschlossen sein. In dieser Aufforderung wurde insbesondere zu Pilotprojekten für durchführbare und innovative Methoden der Bürgerbeteiligung aufgerufen.

Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2013
Teilnahme: Weitere Informationen finden Sie unter: Wer kann teilnehmen?
Verantwortliche Stelle: This action is managed by the EACEA, unit P7 Citizenship.

Maßnahme 2.2. Flankierende Maßnahmen

Beschreibung:

Flankierende Maßnahmen sind Instrumente zur Entwicklung und Verbesserung der Projekte, die im Rahmen dieser Aktion durchgeführt werden, z. B. durch den Austausch bewährter Praktiken, die Bündelung von Erfahrungen der Akteurinnen und Akteure und die Entwicklung neuer Fähigkeiten durch Schulungen. Sie sollten daher entweder auf Projekte im Rahmen von Städtepartnerschaften oder auf Bürgerprojekte ausgerichtet sein. Flankierende Maßnahmen sollten beispielsweise von Sachverständigen, entsprechenden Fachleuten oder zwischengeschalteten Stellen durchgeführt werden und wirksame Mittel für die Qualitätsverbesserung der Projekte einsetzen.

Die Europäische Kommission wird Partnerschaften mit einschlägigen Organisationen eingehen, die über ein offenes und transparentes Verfahren ausgewählt werden. Im Rahmen dieser Partnerschaften, die voraussichtlich über eine Dauer von zwei Jahren angelegt sein werden, erhalten die Organisationen von der Europäischen Kommission Zuschüsse für die Durchführung der flankierenden Maßnahmen.

Referenz: Der Programmleitfaden
Anträge: Finanzierung 2013
Teilnahme: Weitere Informationen finden Sie unter: Wer kann teilnehmen?
Verantwortliche Stelle: This action is managed by the EACEA, unit P7 Citizenship.

 

Zuletzt aktualisiert: 16/01/2014  Drucken | Seitenanfang